Archiv für Oktober 2013

Halloween and the saturday insanity

Let’s get weird

an Halloween begrüßen wir frisch aus der Gruft:

RAMPIRES
(Psychobilly/Horrorpunk)
Rampires ist eine wilde Mixtur aus peitschenden Punkrockbeats, einem treibenden Kontrabass, fetten Gitarren, dreckigen Saxophoneinlagen und eingängigen Melodien.
http://www.youtube.com/watch?v=ssUBzonxKmQ

SOMETHING WEIRD
(Misfits Cover/Horrorpunk)
Bei Something Weird geben sich Misfits Cover und eigene songs die Klinke in die Hand.
https://www.youtube.com/watch?v=XhyHS3MeXjg

BLOODWHÖRE
(Hardcor/Metal)
Bloodwhöre machen eine gewaltätige Mischung aus Hardcore, Metal und allem möglichen.
https://www.youtube.com/watch?v=sVt2fy_f8pk

HYDRA
(Heavy Metal)
Hydra machen oldschooligen Heavy Metal. Sie orientieren sich an der legendären New Wave of Heavy Metal der 80er Jahre
http://www.youtube.com/watch?v=sJydSeWssEw

Aftershow:
FELIX SIRRENBERG
Legt an diesem Abend Punkrockklassiker und sein Set auf

und schon zwei Tage später stehen folgende Bands bei uns auf der Matte:

AGITATORS
(Punkrock/Moskau)
Treibender Punkrock und eingängiger, melodischer Gesang machen den Streetpunk der Agitators aus Moskau aus. Ohrwurmgarantie.
http://www.youtube.com/watch?v=Zg-TcPSAe8Y

POOR DEVILS
(Punkrock/Untererthal)
Die Poor Devils machen dreckigen Punkrock mit Hardcore einflüssen. Sie klingen als hätte man sie von der Straße direkt in den Keller gezerrt. So wie wütender Kleinstadtpunk klingen muss.
http://thepoordevils.bandcamp.com/

LOWKNOX
(Indie/Kaiserslautern)
machen Indie Rock mit zackig erdigen Beats. beeinflusst von But Alive und Tocotronic.
http://www.youtube.com/watch?v=UQAGXZ6B3WU

Blues, Rock und Oldies am 26.10.2013

Am Samstag, dem 26.10.2013, gibt es im AJK Kultur­zen­trum erstmals live Blues, Rock und Oldies zu hören. Zu Gast sind PISCO SOUR und die Deutschrock­band BADSEN.

Die Band Pisco Sour besteht seit 1998 und ist bekannt für ihren klassi­schen Blues. Beste­hend aus den Mitglie­dern Daniel Ruths, Johann Jung, Manfred Kröhl, Harald und Klaus Kühner, sind diese Herren Garan­ten für gelun­gene Abende. Beginn ist um 20 Uhr und der Eintritt ist frei.

Das Kultur­zen­trum des Vereins Alter­na­tive Jugend­Kul­tur befin­det sich im ehema­li­gen Hambo und remem­ber me in der Plani­ger­straße 29. Eröff­net wurde es im Mai diesen Jahres und die zahlrei­chen ehren­amt­li­chen Helfer freuen sich bei der Veran­stal­tung ein vielfäl­ti­ges Publi­kum von jung bis alt begrü­ßen zu dürfen.

Retro Gaming