Archiv für Januar 2016

AJK sucht Bufdi

Stelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit dem Schwerpunkt Arbeit mit Geflüchteten

Wir, der gemeinnützige Verein Alternative JugendKultur, betreiben ein Kulturzentrum in der Planiger Straße in Bad Kreuznach und sind als Träger der Jugendhilfe anerkannt. Für unsere Angebote an Geflüchtete, die Kulturarbeit im Haus und zahlreiche Projekte suchen wir Unterstützung. Wir arbeiten in Kooperationen mit dem Quartiersmanagement Pariser Viertel, dem Pfarramt für Ausländerarbeit, der Musikschule Mittlere Nahe e.V. und vielen weiteren.
Zu den Aufgaben der BFD-Stelle gehört die Begleitung der laufenden Angebote, wie die Fahrradwerkstatt, das Repair Café und das Refugees Welcome Café, und die Initiierung neuer Projekte im Stadtteil, mit Jugendlichen und im kulturellen und musikalischen Bereich. Zu den Aufgaben gehört auch die Verwaltung, das Sicherstellen der Finanzierung und ggf. die Abrechnung von Projekten. Dabei wird der/die Freiwillige natürlich angelernt, begleitet und unterstützt.
Das Aufgabenprofil setzt ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität und Spaß an der Entwicklung neuer Projekte voraus. Interesse am pädagogischen Bereich und Kontaktfreudigkeit sind von Vorteil.

Warum lohnt sich ein der Einsatz als Freiwilliger bei der Alternativen JugendKultur (AJK)?
Wir sind ein junges Team und bieten die Beschäftigung mit abwechslungsreichen Themen und in vielfältigen Projekten. Als BFD’ler/in kann man bei uns seine Interessen einbringen, im Team verwirklichen und sich in den verschiedenen Arbeitsfeldern weiterbilden.
Die Weiterbildung wird außerdem bei den Seminaren im Rahmen des BFD gefördert. Dazu wird ein fünftägiges Seminar zur politischen Bildung angeboten und aus dem Seminarangebot des Kulturbüros können weitere Veranstaltungen ausgesucht werden.
Dauer: mindestens 6 Monate bis maximal 18 Monate
Arbeitszeit: Bei Freiwilligen unter 27 Jahren beträgt die Arbeitszeit 39 Wochenstunden, bei Personen über 27 ist der BFD auch in Teilzeit möglich (mind. 20 Wochenstunden).
Aufwandentschädigung: Taschengeld circa 350 € pro Monat je nach Alter

Bei Interesse bitte eine Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf an Alternative JugendKultur per Post oder per Mail senden.