Archiv für April 2016

Götz Widmann

Götz Widmann

Wieder solo unterwegs mit neuem Album Krieg und Frieden

Undressierte Abendunterhaltung vom Feinsten. Götz Widmann macht endlich wieder, was er am besten kann: ohne Setlist oder Plan geht er auf die Bühne und spielt nach Lust und Laune einen Song nach dem anderen aus seinem unerschöpflichen Repertoire. Ein Mann, eine Gitarre, sonst nichts. Spontan, witzig, überraschend. Sein neues Album Krieg und Frieden wird von Fans und Kritik als sein bestes seit mindestens 10 Jahren gefeiert. Einer der kreativsten deutschen Songwriter in Bestform, inspiriert und gutgelaunt wie schon lange nicht mehr.

Support: Falk, Liedermacher aus Berlin mit neuem Album „Mama“

www.goetzwidmann.de

Eintritt: VVK: 12€ / AK: 15€
Einlass: 19 Uhr
Vorverkauf Do. und Fr. 17-21 Uhr im Café und bei Events.
Karten ab sofort auch in Kelly’s Irish Pub erhältlich.

Götz Widmann

Klamottenkram & Mukke

Durchfeierten Samstag gehabt? Am Sonntag, den 10. April könnt ihr in Ruhe beim Indoor-Flohmarkt der AJK Shoppen, an den Arcade-Automaten zocken oder einfach nur ausnüchtern, während ihr bei Kaffee und Kuchen zu dem Sound von Stefan Geyer abchillt.

Klamottenkram

Songs behind Pictures

Sonntag, 3. April 2016, 18:00 Uhr
AJK Bad Kreuznach, Planigerstraße 29, 55543 Bad Kreuznach

Der Ursprung dieses Projektes liegt in der Idee, Bilder in Klang zu transferieren und umgekehrt. Von je her verbindet der erblindete Musiker Steffen Wagner mit Musik imaginierte Bilder. Die so entstandenen Songs sind Instrumentalstücke die von psychodelischer Musik und dem Jazz-Rock der 70er Jahre beeinflusst sind.

Diese Songs waren wiederum die Grundlage für die Darstellungen von Ines Schneider. Siebeschäftigt sich seit langer Zeit damit, Erlebnisse, Eindrücke und Gefühle in Bilder umzusetzen. Seit vielen Jahren realisiert sie Kurzfilme, nebenher gestaltet sie jedoch auch Illustrationen mit Pinsel, Stift und Papier und widmete sich zuletzt der Technik des Scherenschnitts. Für das Projekt Songs behind Pictures verbindet sie nun beide Ausdrucksweisen und erstellt bewegte Bilder. Die während des Konzerts auf eine durchlässige Leinwand projizierten Farben, Formen und Bewegungen vermischen sich mit der Musik zu einer reizvollen Melange der MedienSie sind eine Reise in klangliche und visuelle Impressionen, zu der die Bild- und KlangkünstlerInnen Heidrun Eggert-Schmidt, Rüdiger Schnurbusch, Peter Götzmann, Simon Kirchhof, Steffen Wagner und Ines Schneider herzlich einladen.

Eintritt: VK: 6€ AK: 8€